Susi Berger-Wyss + Ueli Berger

Susi Berger-Wyss, 1938 (Luzern)
Grafikerin
Ausbildung zur Grafikerin in Bern. Arbeit in der Werbe-agentur Sandmeier AG. 1962 heiratet sie Ueli Berger, sie arbeiten eng zusammen in den Bereichen Möbelentwurf und Kunst im öffentlichen Raum.

Anerkennung für den «Re-Aktions-Tisch», den «Schub-ladenstapel», den «Schweizer Stuhl» und die «Roh-Bau-Haus-Lampe». Mitglied der Schwizerischen Plakatjury in den 70er Jahren.




Ueli Berger, 1937 (Bern)
Maler, Bildhauer, Zeichner, Designer
Praktikum als Innenarchitekt bei Hans Eichenberger
nach abgeschlossener Malerlehre. Dreimaliger Gewinn des eidgenössischen Stipendiums für angewandte Kunst zwischen 1961 und 1971. Er arbeitete bei verschiedenen Architekten. 1965-1969 übernahm er die Leitung der Design- und Entwicklungsarbeit bei Glas Trösch in Bern. Ueli Berger beteiligte sich an verschiedenen Kunstausstellungen im In- und Ausland.

Er entwarf Möbel unter anderem für Victoria-Werke und Röthlisberger. Für de Sede zusammen mit Elenore Peduzzi Riva, Heinz Ulrich und Klaus Vogt, Entwicklung
des modularen Sesselsystems "Organic".
Mitbegründer der Fachklasse für freie Kunst an der Schule für Gestaltung in Bern.


Susi Berger-Wyss
Ueli Berger
 

Wolkenlampe

Lebt von Luft und Licht

Die Hängelampe als sinnliche Wolke. Die luftige Leuchte aus zwei asymmetrischen Schalen schwebt über jedem Form-diktat. Ein lichtdurchfluteter «Himmelskörper».

Ein weisser, semitransparenter «Himmelskörper»: Die Wolkenlampe besteht aus zwei unterschiedlich ausgeformten,
verleimten Polystyrol-Schalen mit einem Maximaldurchmesser von max. 70 cm.
Susi und Ueli Berger benutzen 1970 die damals neue Technologie der Vakuumverformung von Kunststoffen, um aus tradierter Form und Norm auszubrechen und eine Hängelampe zu gestalten, die von allen Seiten neue «Ansichten» bietet. Die Leuchte nicht banal als Sonne oder Mond, sondern sinnlich als Wolke. In der Mehrzahl entsteht ein ganzer Wolkenhimmel.

 

 
 
 
Wolkenlampe
Wolkenlampe 1
Wolkenlampe 2
 
 
 

Kontakt

wb form ag

Talstrasse 15

CH-8001 Zürich

Newsletter