CARTA COLLECTION

by Shigeru Ban

Schmale, dünne Kartonröhren fliessen in sanft geschwungenen Linien über Gestelle aus Birkensperrholz: Was die Carta Collection des japanischen Architekten Shigeru Ban auszeichnet, ist vor allem ihr für Möbel ungewöhnliches Material. Inspiriert von Kartonröhren als Aufbewahrung für Bauzeichnungen begann Shigeru Ban bereits Ende der 1980er-Jahre die Einsatzmöglich-keiten von Papier in der Architektur zu studieren, heute ist er nicht zuletzt dank seiner „Papierarchitektur“ weltberühmt.

 
 

CARTA COLLECTION

 
 

Shigeru Ban

Carta Collection
 

Organische Formen treffen auf nachhaltige Materialien
Klare ökologische Grundwerte verbinden den japanischen Stararchitekten Shigeru Ban mit wb form, wenn es um Design und Herstellung geht. Und so entstand in unserer ersten Zusammenarbeit die Carta Collection, die aus den natürlichen, biologisch abbaubaren Materialien Papier und Holz produziert wird. Fast zwei Jahre wurde an der Entwicklung der Kollektion gearbeitet. Zu den sieben Entwürfen zählen ein Hocker, ein Stuhl, eine Bank, ein Lounge Chair sowie eine Chaise Lounge, die von zwei unterschiedlich grossen Tischen ergänzt werden. Sowohl die Sitzflächen als auch die Tischgestelle sind aus dünnen, aneinandergereihten Kartonröhren gestaltet, die wasserabweisend sind und zum dauerhaften Gebrauch verarbeiteten wurden.

Die Kartonröhren – die sogenannten Paper Tubes – für die Carta Collection kommen aus Japan, wo sie mit Urethanharz behandelt werden, um sie robust gegen Flüssigkeiten und andere Einflüsse zu machen. Gefertigt werden die Möbel in Italien, wo es mittels einer ausgefeilten Technik gelungen ist, die einzelnen Röhren ohne Metall und mit nur wenigen, nicht sichtbaren Schrauben auf den einfachen Birkensperrholzgestellen der Sitzmöbel anzubringen.

 
3er Sofa
Carta Collection

Kontakt

wb form ag

Talstrasse 15

CH-8001 Zürich

Newsletter